Powerquark

Bei vielen Ausdauersportlern ist immer noch eine kohlenhydratlastige Ernährung angesagt und das obwohl schon seit geraumer Zeit die Vorteile einer kohlenhydratarmen Ernährungsweise bekannt sind.

Bis vor ca. einem Jahr ist mir nicht gelungen trotz relativ hoher Trainingsumfänge auf dem Rad Gewicht zu reduzieren. Ich erklärte das mit meinem Alter und einem veränderten Stoffwechsel. Durch Zufall (natürlich) bin ich dann auf die Paläo-Ernährung gestossen. Die Argumentation auf diesem Blog oder auch hier war für mich so einleuchtend, dass ich meine Ernährung nach und nach umgestellt habe. Der Erfolg oder die Auswirkungen sind spür- und sehbar. Gewichtsverlust, bessere Leistung, mehr Vitalität, für mich also ein lohnenswerter Versuch.

Hier meine Alternative zum ordinären Müsli. Schon mal eine Gelegenheit um überflüssige Kohlenhydrate zu vermeiden:

  • 170 g Creme-Quark (ca. 4 gute Esslöffel)
    3 EL Leinöl
    0,5 TL Honig
  • 0,5 TL gemahlener Ingwer
    0,5 TL Curcuma
    1 TL Zimt
  • halber Apfel
    halbe Birne
    eine Banane
  • 2-3 EL geschrotete Leinsamen

Quark mit dem Leinöl, Honig und Gewürzen gut verrühren, dann das klein geschnittene Obst untermischen und anschließend geschroteten Leinsamen dazugeben.

Quark liefert hochwertiges Eiweiß, die Gewürze (Polyphenole) sind entzündungshemmend und fördern durch Antioxidantien die Regeneration. Den Tipp, die Gewürze mit dem Quark zu vermischen fand ich bei Dr. Feil, eine informative Seite für Ausdauersportler. Honig enthält zwar wie auch Zucker, Glucose und Fructose, aber noch viel mehr: nämlich Mineralstoffe, Vitamine und Aminosäuren. Das Obst kann man natürlich nach Belieben wählen. Leinöl und Leinsamen sind ein hervorragender Lieferant für mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäure, Alpha-Linolensäure und das mit einem Anteil von etwa 50 %. Das ist eine der höchsten Konzentrationen von Omega-3-Fettsäuren aller bekannten Pflanzenöle. Weitere wichtige Inhaltsstoffe sind Schleimstoffe, Linamarin, Eiweiß, Lecithin; ferner Sterine, die Vitamine B1, B2, B6 und E sowie Nicotin-, Fol- und Pantothensäure.

Also, das Ganze ist Power pur. So sieht mein Endprodukt aus.

Kommentar verfassen