Bretagne Süd – Nord Durchquerung

Ein Highlight sollte eigentlich die Durchquerung Süd – Nord sein, da wir den Standort wechselten. Aber mit einem verstimmten Magen und heftigem Gegenwind auf der ganzen Strecke, war die Tour eher eine Art kleiner Härtetest. Bei Nieselregen und durchschnittlich 15° galt die Devise »Immer eine Gelegenheit«

So sah es die ganze Zeit aus, auch wenn hier anscheinend viel um gutes Wetter gebetet wird.

In den Monts d’Arrée war es besonders prickelnd. Immer den Gedanken im Großhirn, dass es ja eigentlich Sommer ist.

Aber »Zurechtgedachtes wird immer vom Lebendigen zerkrümelt«

In Morlaix (altes Viadukt) sieht man dann warum so wenige Menschen hier Fahrradfahren – genau, die gehen alle zum Segeln und arbeiten mit dem Wind, nicht gegen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.