Der Rücken

zurechtgedachtes

Tja, eigentlich sollte die Oktoberfestflucht ins heimische Franken mit anderen Aktivitäten ausgefüllt sein. Aber wie das halt immer so ist. Ein paar Steine schleppen, schon war der Rücken lädiert und die Haltung etwas schief und gebeugt. Ein altes Problem an der Lendenwirbelsäule hatte sich zurückgemeldet.

Steine

Bei bestem Radlwetter musste ich also alle Pläne begraben, zumal ein Auftraggeber noch meine Zeit in Anspruch nahm. Mit der Wetterverschlechterung war ich schon fast dran an der Herbstdepression. »So schlimm?« Nein, war es natürlich nicht. Manchmal laufen die Dinge halt nicht so, wie man es gerne hätte.

Vor über 10 Jahren waren meine Rückenprobleme wesentlich heftiger. Damals konnte ich mich, wenn es mich  erwischte, manchmal zwei Wochen nicht richtig bewegen. Stets verbunden mit heftigen Schmerzen. Ein Bekannter empfahl mir damals das Rolfing. Diese Methode wurde entwickelt von Frau Dr. Ida P. Rolf, eine amerikanische Wissenschaftlerin, Doktor der Biochemie an der Columbia-Universität New York. Sie begründete und entwickelte die Methode der „Strukturellen Integration“ innerhalb von 50 Jahren Studium und Praxis. Einfach beschrieben, wird beim Rolfing das Bindegewebe (Faszien) das die Muskulatur umgibt bearbeitet. Dies ermöglicht dem Körper wieder seine ausbalancierte Haltung einzunehmen. Seit meiner Rolfingserie 2001 hatte ich kaum noch Rückenprobleme und wenn waren diese nur von kurzer Dauer und weitaus weniger heftig als vor der Rolfingbehandlung. In letzter Zeit ist diese Arbeit an den Faszien, als wirkungsvolle Behandlungsmethode,  auch in den Focus der Medien gelangt. Dass die Faszination Faszien auch den Hochleistungsport erreicht hat, hat sicherlich dazu beigetragen. Hier ein weiterführender Link zu umfassenden Informationen über Rolfing.

im Video ab ca. 8.00 min

Was ich des öfteren zu Hause mache ist eine Selbstmassage mit der Black Roll. Das ist teilweise schmerzhaft, hilft jedoch wirkungsvoll Verspannungen wieder zu lösen.

Rolle

Die Rolle habe ich hier gekauft:

die werde ich mir noch zulegen, da sie breiter ist:

Buch zum Thema

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Faszientraining - Gelegenheitsradler

Kommentar verfassen