Wobenzym – Natürlich immer in Bewegung

Harte Trainingseinheiten auf dem Rad, Marathons oder Brevets erzeugen Schmerzen. Nicht wenige greifen zu Schmerzmitteln wie Aspirin, Ibuprofen oder Diclofenac. Diese nicht verschreibungspflichtigen Medikamente sind jedoch nicht ungefährlich. Meistens erzeugen sie Magenprobleme, schlimmstenfalls können sie, bei grossen körperlichen Belastungen, auch Organe schädigen, da diese weniger gut durchblutet werden als die Muskulatur. Zudem werden durch diese Mittel nur die Symptome bekämpft und nicht die Ursache.

wob1

Das Enzympräperat »Wobenzym« geht hier andere Wege. Die Enzymkombination in Wobenzym plus ist ausgerichtet auf die Behandlung orthopädischer Verletzungen sowie entzündlich degenerativer Prozesse. Enzyme (ihre Anzahl wird auf 30.000 gechätzt) sind chemische Verbindungen die den Stoffwechsel steuern. Es gibt körpereigene Enzyme und solche die wir über die Nahrung zu uns nehmen. Ohne Enzyme, die als Katalysator biochemische Reaktionen im Körper erst ermöglichen, könnten wir nicht existieren. Fast alle Enzyme sind übrigens Proteine, also Eiweiße.

Schmerzsignale die der Körper aussendet sind eine natürliche Reaktion auf Verletzungen. Hohe Belastungen auf dem Rad führen zu einer Überlastung der Muskulatur und es entstehen kleine Risse (Mikrotraumata). Dadurch entstehen entzündlichen Reaktionen die durch ein Ungleichgewicht von Zytokinen gesteuert werden. Zytokine sind Proteine die für das Zellwachstum wichtig sind. Es gibt Zytokine, die die Entzündung vorantreiben (proentzündlich) und solche, die die Entzündung hemmen (antientzündlich). Hier setzt Wobenzym plus an und stellt dieses Gleichgewicht wieder her. Die hochkonzentrierte Enzyme aus der Ananas (Wirkstoff Bromelain), der Papaya (Wirkstoff Papain) sowie tierische Enzyme, welche den körpereigenen Enzymen sehr ähnlich sind (Wirkstoffe Trypsin und Chymotrypsin) wirken durchblutungsfördernd und abschwellend. Die Versorgung des betroffenen Gewebes mit Sauerstoff und Nährstoffen wirkt schmerzlindernd. Neben den Enzymen findet sich der pflanzliche Wirkstoff Rutosid, der ebenfalls abschwellend und durchblutungsfördernd wirkt, in Wobenzym plus.

wob2

Die nachweislich entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung hilft bei der Regeneration und beschleunigt Heilungsprozesse ganz ohne Nebenwirkungen. Wobenzym ist rezeptfrei in jeder Apotheke erhältlich.
http://www.wobenzym-in-bewegung.de/

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


WordPress spam blockiert CleanTalk.