Faszientraining

Faszientraining

In meinem Beitrag »Der Rücken« habe ich bereits auf die Faszien hingewiesen. Bis vor wenigen Jahren hat man den Faszien noch wenig Bedeutung beigemessen. Der Fokus lag auf Skelett und Muskulatur, das umgebende Bindegewebe sah man eher als »Verpackungsorgan«. Doch neue wissenschaftliche Entdeckungen belegen die wichtige Rolle eines gut funktionierenden Fasziennetzes. Und das Gute, wie die Überschrift schon verrät, Faszien sind trainierbar.

In »Faszientraining« gibt Autor Frank Thömmes gibt einen umfassenden Überblick, was Faszien sind, vermittelt die theoretischen Grundlagen des Faszientraining und zeigt alle relevanten Übungen und Tools um die Funktionalität des Fasziennetzes zu optimieren. Durch verbesserte Technologien und Messmethoden haben sich völlig neue Betrachtungsweisen ergeben. Rolfer und Osteopathen nutzen schon länger erfolgreich Methoden um auf das Fasziennetz einzuwirken, doch viele Zusammenhänge und Funktionen der Faszien sind den Fachleuten erst in den vergangenen Jahren bewusst geworden.

Mit Hilfe der Blackroll kann man auch ohne Therapeuten sehr gut seine Faszien trainieren. Neben den Übungen mit Trainings-Tools gibt es eine Vielzahl von Stretching-Übungen um das fasziale Spannungsnetzwerk zu spannen und seine Elastizität zu optimieren. Zielgerichtet auf bestimmte Trainingsabsichten hat Thömmes Übungen in Blöcken zusammengefasst. Diese werden jeweils durch Text und Bild gut erklärt und lassen sich so einfach nachvollziehen.

Das Stretching gehört sicherlich zu der Trainingsform, die wohl gerade Hobbyradsportler gerne vernachlässigen.  Wenn überhaupt wird es nur halbherzig ausgeführt. Training findet, gerade in der warmen Jahreszeit, nur auf dem Rad statt. Das Buch ist bietet eine gute Chance über den Tellerrand zu blicken und etwas Neues zu wagen.

Ein gut funktionierendes Fasziensystem verfügt über die Fähigkeit, Energie zu speichern und wie ein Katapult wieder freizusetzen. Ebenso kann unser Fasziensystem Halteaufgaben bewerkstelligen, um Muskeln zu entlasten und Energie zu sparen. Verschiedenste Kraftleistungen sind ohne die Zuhilfenahme unseres Fasziensystems schlichtweg nicht möglich.

Frank Thömmes, Jahrgang 1968, ist Diplomsportlehrer und Fussballlehrer. Als Autor liegen von ihm zahlreiche Publikationen zu Training und Fitness vor.
seine Webseite
Das Buch ist erhältlich im COPRESS-Verlag
Broschiert: 160 Seiten
Auflage: 1., Auflage (14. Mai 2013)
Format: 24 x 16,4 x 1,6 cm

oder bei Amazon:

Die Rolle:

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. Ein sehr schönes Buch das die Übungen sehr gut darstellt und auf alle Einzelheiten eingeht, es ist wirklich sehr gut gemacht.
    Danke Dir, das Du dieses Buch hier vorgestellt hast.

    Antworten

    • Hallo liebe(r) Braun,
      seit ich meine Rückenprobleme mittels Rolfing in den »Griff« bekommen habe, weiss ich um die Wichtigkeit eines gut funktionierenden Fasziennetzes. Leider ist vieles was bei den Orthopäden so abgeht ist für die Katz. Aber es scheint ja ein Umdenken einzusetzen. 🙂

      Antworten

Kommentar verfassen