Thule, WickedChili & Komoot

AlpinaHDR_2small

Thule Pack’n Pedal ist kein Geheimtipp mehr, wenn man mal etwas mehr mitschleppen möchte und das Rad nicht über die notwendigen Ösen für Gepäckträger verfügt. Ein Rucksack ist oft lästig und die coolen Bikepacking-Bags sind je nach Gegebenheit nicht immer eine gute Wahl. Saddle Packs entwickeln schon gerne mal ein Eigenleben und sollten daher nicht zu schwer gepackt werden. Um gelegentlich etwas mehr an Fotoausrüstung zu transportieren habe ich mir das ThuleRack mit den Sideframes besorgt. Die Montage gestaltet sich unkompliziert.

Es gilt aus drei Streben mit unterschiedlichen Längen die Geeignete herausfinden, die Halterungsschlingen an der Gabel oder den hinteren Streben und einige Schrauben fest anzuziehen. Sicherer Halt ist garantiert. Ich habe die Ortlieb-Frontroller, diese Größe ist für meine Zwecke ausreichend, sehr günstig bekommen, rate aber hier zu den Original Thule Taschen. Die Ortliebs lassen sich nicht so ohne weiteres mit dem verstellbaren Bügel an den Sideframes fixieren. Daher streift man, wenn auch selten, manchmal mit der Ferse an den Taschen.

_DSF9334

Komoot, ein bekanntes Tool zur Tourenplanung liefert über eine App ein Navigationserlebnis wie im Auto. Sprachansage, wooh! Wer sich jetzt noch verfährt, dem ist nicht zu helfen. Um das Smartphone ans Rad zu bekommen, habe ich mir die Halterung von »WickedChili« gekauft. Sitzt bombenfest und hält das Phone genauso sicher. Über einen Kugelkopf läßt sich der Winkel optimal anpassen. Das Case macht einen guten Eindruck und hält wohl auch mal einem kurzen Schauer (Spritzwasserschutz) stand. Die Folie reflektiert wohl manchmal, für mich war es aber nie problematisch, die Karte und die Hinweise ließen sich immer gut ablesen. Ans Rennrad würde ich das Teil aber nie anschrauben, da trägt es einfach zu dick auf.

_DSF9266

seitlich_kugelkopf

App und Navigation saugen natürlich am Akku. Nach fünf bis sechs Stunden kann der schon leer sein. Da hilft dann nur nachladen.
Mein Fazit: das alte Fully ist vielseitiger geworden und kann sich jetzt auch als Ausflugsdampfer tarnen.

Kommentar verfassen