Das Grand Tour Kochbuch – Hannah Grant

titel

Hannah Grant, Köchin aus Leidenschaft und ausgebildet in Spitzenrestaurants, stellt mit dem Grand Tour Kochbuch ihr »Performance Cooking« Programm vor. Basierend auf den Etappen der drei großen Rundfahrten, stellt die Autorin 21 Mahlzeiten mit jeweils drei bis fünf Rezepten vor. Im ersten Teil des Buches, beginnend mit Vorwort (Bjarne Riis) und Einleitung, stellen Anne Dorthe Tanderup, ehemalige Weltmeisterin und Olympiasiegerin, jetzt tätig als Ernährungsberaterin mit Schwerpunkt Leistungsoptimierung und die Ernährungswissenschaftlerin Stacy Sims das »Performance Cooking« unter wissenschaftlichen und praktischen Aspekten vor. Weiterlesen

SCHNELL + FIT AB 50 – Joe Friel

Schnell+Fit

Joe Friel ist ein international bekannter Trainer und Sportwissenschaftler. Neben seiner erfolgreichen Karriere als Aktiver führte er als Trainer zahlreiche Athleten zu neuen Bestleistungen und Medaillen. Er betreute Weltmeister und Olympiateilnehmer und seine »Trainingsbibeln« für Radsportler und Triathleten gelten als Standardwerke (Trainingsbibel für Radsportler). Inzwischen selbst über siebzig, hat er sich intensiv mit dem alternden Ausdauerathleten beschäftigt und eine angepasste Trainingsmethodik entwickelt. Weiterlesen

RADSPORTTRAINING mit der Methode Obree

20150726_0004

Graeme Obree auch bekannt als »The Flying Scotsman« hat sicherlich eine der ungewöhnlichsten und zugleich schwierigsten Karrieren im Radsport gemacht. Seine, ebenso einfach wie geniale Ideen, ließen ihn Stundenweltrekorde purzeln und Weltmeisterschaften gewinnen. In dem kürzlich bei Covadonga erschienenen Buch, vermittelt er seine ganz eigene Trainingsmethode, die »Methode Obree« und wie der Untertitel lautet »Ganz einfach besser Rad fahren« Weiterlesen

Faszien – Dr. Robert Schleip

Nochmal das Thema Faszien. Hier zwei erhellende Interviews zum Thema »Faszien«. Dr. Robert Schleip, ist Leiter des »Fascia Research Project« der Universität Ulm, die eine führende Rolle in der Faszienforschung einnimmt. Außerdem ist er Mitglied der Fascial Fitness Association, Feldenkrais-Lehrer und seit 1978 lizensierter Rolfer. Weiterlesen

Faszientraining

Faszientraining

In meinem Beitrag »Der Rücken« habe ich bereits auf die Faszien hingewiesen. Bis vor wenigen Jahren hat man den Faszien noch wenig Bedeutung beigemessen. Der Fokus lag auf Skelett und Muskulatur, das umgebende Bindegewebe sah man eher als »Verpackungsorgan«. Doch neue wissenschaftliche Entdeckungen belegen die wichtige Rolle eines gut funktionierenden Fasziennetzes. Und das Gute, wie die Überschrift schon verrät, Faszien sind trainierbar. Weiterlesen

Wobenzym – Natürlich immer in Bewegung

Harte Trainingseinheiten auf dem Rad, Marathons oder Brevets erzeugen Schmerzen. Nicht wenige greifen zu Schmerzmitteln wie Aspirin, Ibuprofen oder Diclofenac. Diese nicht verschreibungspflichtigen Medikamente sind jedoch nicht ungefährlich. Meistens erzeugen sie Magenprobleme, schlimmstenfalls können sie, bei grossen körperlichen Belastungen, auch Organe schädigen, da diese weniger gut durchblutet werden als die Muskulatur. Zudem werden durch diese Mittel nur die Symptome bekämpft und nicht die Ursache.

wob1

Das Enzympräperat »Wobenzym« geht hier andere Wege. Weiterlesen

Wattmessung – PowerTap G3-Nabe

Die Bildunterschrift wird in B‰lde eingef¸gt. Sie kˆnnen uns aber gern auch per E-Mail oder Telefon kontaktieren, wir helfen gerne weiter.

Die Fachzeitschriften berichten darüber, Bradley Wiggins schreibt in seiner Autobiographie darüber – optimiertes Training über Leistungsmessung. Im Profisport ist die Wattmessung schon seit längerem das bevorzugte Tool zur Trainings- und Wettkampfsteuerung. Die Werte sind exakt und zeitgenau, während die Herzfrequenzmessung der aktuell erbrachten Leistung immer etwas hinterherhinkt. Profis und ambitionierte Radsportler fahren meist mit SRM-Kurbeln, dem kostenintensiven Referenzsystem in der Leistungsmessung. Eine interessante Alternative bietet PowerTap an. Hier erfolgt die Leistungsmessung in der Hinterradnabe. Die »G3«-Nabe, die sich grosser Beliebtheit erfreut, wird 2014 günstiger und somit auch für Hobbysportler attraktiv. Weiterlesen

Was ziehe ich heute bloß an? – whattowearcycling

Das Wetter macht es einem dieses Jahr besonders schwer. Zumindest in unseren Gefilden.
Natürlich gibt es eine App die weiterhelfen möchte. Vorausgesetzt man hat ein iPhone 4/4S oder 5.
Nachtrag: Entwickler Christopher Mullen teilt mit »Oder 3GS und iPod Touch 3! Vielen Dank!! :)«

Mehr Infos hier: http://www.whattowearcycling.com/

Baum gra fisch

Auch heute immer noch ein trüber Himmel und es sei mir der Satz erlaubt, den man seit einigen Wochen des öfteren hört: »Für die Jahreszeit zu kalt«. Hier und da sieht man zwar einige Knospen spitzen, aber die Szene heute, kurz vor Leutstetten, erinnert mehr in November als an April.

Immerhin, das Peloton rauschte heute bei Sonnenschein und moderaten Temperaturen über die Pavés und auch bei uns sollen die Temperaturen in den nächsten Tagen steigen. Starnbergrunde und dann Fabians dritten Erfolg geschaut.

Kalt, aber schön!


am Georgenstein

Ja, das schwierigste war mal wieder die Socken anzuziehen, zu mal ich davor noch mit dem Hund draussen war und es mir einfach zu kalt erschien. Letztendlich war es dann doch nicht sooo schlimm und ich war froh den inneren Schweinehund überwunden zu haben. Einige Bilder geknipst und eine nette Unterhaltung mit einem Hundebesitzer, also trotz des eisigen Windes war das doch eine ziemlich coole Trainingsrunde 😎 Weiterlesen