Zu früh gefreut

Ende November hatte ich noch erfreut darüber berichtet, dass das Baureferat den üblen Abschnitt des Radweges beginnend an der Forst-Kasten-Allee, vorbei am Schloß Fürstenried in Richtung Süden führend, sanieren will. Leider zu früh gefreut, lediglich die ersten 200 m wurden neu asphaltiert und Rad- und Gehweg wurden zusammengeführt.

Der äusserst wellige Abschnitt, der den Silvrettaweg überbrückt, bleibt uns weiterhin erhalten.

Das Verlassen eines Münchner Radweges


Größere Kartenansicht

Es ist eine beliebte Strecke, für die Fahrradfahrer im Münchner Süden, um zügig das Stadtgebiet zu verlassen. Sie führt über die Fürstenrieder Strasse am Waldfriedhof vorbei und schwenkt dann in südliche Richtung. Ungefähr auf der Höhe des Knickes der Sonthofener Strasse trennt nur ein kleiner Grünstreifen den Radweg und die schmale Einbahnstraße die am „Link geräumt“ in die Olympiastrasse mündet. Der Radweg, der diese Bezeichnung eigentlich nicht verdient, denn genauso könnte man eine halbverfallene Trapperhütte in Alaska auch Haus nennen, also dieser Teerflickerlteppich ist für einen flott fahrenden Rennradler eine Zumutung. Weiterlesen

Isarradweg – Georgenstein – Kloster Schäftlarn (Streckenpflege)


Der originale Isarradweg verläuft nach den GPS-Daten auf der offiziellen Webseite eigentlich auf der östlichen Seite der Isar (zwischen Wolfratshausen und München). Ein Abschnitt vom Münchner Tierpark bis nach Kloster Schäftlarn kann auch westlich des Flusses bzw. des Isarkanals (offizielle Bezeichnung E.ON Isar-Werkkanal) befahren werden und nennt sich nach Beschilderung ebenfalls Isarradweg. Weiterlesen