Paris – Roubaix 2012

Das nachfolgende Bild ist aus dem Film A Sunday in Hell – in der Hölle des Nordens – einer Dokumentation über das Rennen Paris – Roubaix 1976. Am 8. April 2012, also am Ostersonntag kommt es zur 110. Auflage des Klassikers bei der 51,7 Kilometer über die gefürchteten Pavés (Kopfsteinpflasterpassagen) führen. Der Ausdruck „Hölle des Nordens“ entstand nach der Wiederaufnahme des Rennens nach dem ersten Weltkrieg, als die Fahrer bei widrigsten Wetterbedingungen auf eine von Bombenkratern durchsetzte, völlig desolate Strecke geschickt wurden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


WordPress spam blockiert CleanTalk.