Der Münchner Wasserweg

Vor einigen Wochen bin ich den Münchner Wasserweg gefahren. Eine schöne, gemütliche Strecke auf den Spuren des Münchner Wassers. Die Route führt vom Deutschen Museum bis nach Gmund an den Tegernsee. Überwiegend flach, erst wenn man die Mangfall erreicht sind bis Gmund einige Höhenmeter zu bewältigen, lässt sich der Wasserweg auch für weniger versierte Radler/innen bewältigen. Dank öffentlicher Verkehrsmittel kann man auch »unterwegs« in den Wasserweg ein- oder aussteigen. Die BOB (Bayerische Oberlandbahn) fährt ab Gmund zurück nach München Hbf.

Empfehlung: unter der Woche fahren. Absolute Ruhe bei der Fahrt durch ausgedehnte Wälder und über kleine Nebenstraßen. Die Strecke lässt sich sehr gut mit einem normalen Trekking- oder Tourenbike bewältigen. Lediglich eine kurze grobschottrige Abfahrt nach Querung der B 472, wieder hinunter zur Mangfall, verlangt etwas Fahrkönnen.

Hier einige Impressionen:

In meiner Route ist ein Bug, da mein Garmin ziemlich zu Beginn der Tour eingefroren ist und ich das ca. 10 km nicht bemerkt habe. Ich habe daher gleich oben die Originalroute verlinkt.

Den Rückweg habe ich quick & dirty gehalten (längerer Abschnitt Radweg an Bundesstr., und über die Kugleralm schnell nach Hause). Man könnte den Rückweg auch gut mit dieser Tour verknüpfen:

Infos der Münchner Stadtwerke zum Wasserweg

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


WordPress spam blockiert CleanTalk.